Was brauche ich von NovaStar?

Die Produktvielfalt des Chinesischen Unternehmens Chinesischen Unternehmens ist schier endlos. Das ist nicht etwa grundlos, sondern erhöht die Chance, nicht nur ein grob geeignetes, sondern ein spezifisch für die angestrebte Verwendung passendes Gerät zu finden.

Diesmal wollen wir uns um den Unterschied zwischen der VX- und der MCTRL-Serie kümmern:

Mit einem Gerät der M-Control-Serie holen Sie sich einen Controller ohne integrierten Videoprozessor ins Haus. Das heißt, die Bildeingabe wird 1-zu-1 zur Bildausgabe. Controller aus der VX-Serie dagegen verfügen über einen eingebauten Videoscaler, der die von Ihnen ausgewählten Bilder auch skalieren und an die Größe der LED-Wand anpassen kann.

Dieser ist der offensichtlichste Unterschied der beiden Geräteserien. Zum Verständnis: Grob zu unterteilen sind zwei Einsatzarten von LED-Wänden. Die eine mit einer langfristig installierten festen Anzahl LED-Module und die andere kurzfristig aufgebaut und immer wieder neu zusammengestellt.

All-in-One: VX6S

Für letzteren Gebrauch eignet sich die VX-Serie. Aufgrund ihres zusätzlich enthaltenen Scalers kann sie LED-Wände verschiedener Größe, aber des gleichen Formats flexibel bespielen. Wechselnde Einsatzorte, die unterschiedlich große LED-Installationen verlangen, sind also kein Problem. Der Scaler passt das Bild an die neuen Größenverhältnisse an, ohne Bildmaterial zu verlieren. Er stellt das gleiche Bild passend dar, je nach LED-Wand kleiner oder größer.

Standard Line: MCTRL 660 Pro

Die Geräte der Standard Line sind die richtige Wahl für feststehende Wände, die weder in Größe noch Format verändert werden. Ein Beispiel wäre die Installation einer Spielebande oder der Aufbau einer kleineren LED-Wand im Eingangsbereich einer Firma, die nur vom firmeninternen Grafiker mit Bildern bespielt wird, die direkt an Format und Größe dieser speziellen LED-Wand angepasst werden. Die Skalierfunktion wäre überflüssig und die günstigere Variante der Standard-Line ausreichend. Spielebanden zum Beispiel sind ungewöhnlich lang und flach. Ist das aufzuspielende Bild- oder Videomaterial nicht schon vor der Aufspielung auf die LED-Wand an dieses außergewöhnliche Format angepasst, hilft auch ein eingespeister Scaler nicht viel. Er würde das Bild verzerren und unbrauchbar machen.

Sollten Sie nun bereits über ein Gerät der Standard-Line verfügen, die Verwendung einer Skalierfunktion wird aber plötzlich nötig, ist ein externer Scaler zukaufbar. Sie müssen Ihren Controller also nicht sofort durch einen der All-in-One-Serie ersetzen. Zu erwähnen ist allerdings, dass die Funktionsfähigkeit eines Produktes mit eingebautem Scaler die der Standard-Geräte in Verbindung mit einem Extrascaler übersteigt. Denn ein integrierter Scaler verhindert die Einspeisung eines weiteren Gerätes in die Signalquelle und verringert somit das Risiko möglicher Fehlerquellen.

Was gibt es noch zu bedenken?

Über die Ermittlung dieser Unterschiede hinaus, müssen noch einige andere Fragen beantwortet werden, um das richtige Gerät für den richtigen Kunden zu finden. Die Produkte verfügen über unterschiedliche Out- und Inputzahlen und -arten. Die Anzahl der LED-Outputs eines Gerätes bestimmt, wie viele Pixel ein Controller ansteuern kann. Pro Ausgang spielt der MCTRL300 beispielsweise 650.000 Pixel an. Bei 2 LED-Outputs liegt die Leistung des kleinsten M-Control-Geräts damit bei 1,3 Millionen anspielbarer Pixel. Ein erster Schritt also in Richtung passendes NovaStar-Produkt ist damit die Feststellung der Screengröße. Der Controller muss leistungsfähig genug sein, um die Pixelanzahl anzuspielen, die Ihre LED-Wand mitbringt.

Weiterhin stellen Sie sich besser schon vor dem Kauf die Frage: Soll ein redundantes Backup erstellt werden? Bei einer Unterbrechung könnte das Bild damit trotzdem weiterlaufen. Wichtig dabei ist, zu bedenken, dass die Anzahl der Ausgänge und damit die Anzahl anspielbarer Pixel sich durch die Erstellung eines Backups halbiert. 

Ein genauer Blick auf die Bedürfnisse, die ein Controller zu erfüllen hat, grenzt die Möglichkeiten der noch geeigneten NovaStar-Geräte so ein, dass die Auswahl nicht mehr so erschlagend erscheint und die Entscheidung leichter fällt. Wir sind Ihnen dabei gerne behilflich.

Bei weiteren Fragen, rufen Sie uns an. Unter der Telefonnummer +49 551 492 493 44 sind wir allzeit erreichbar. Sollte Ihnen ein Mailkontakt lieber sein, schreiben Sie uns unter vertrieb@ledtek.de. Wir freuen uns auf Sie!